Zur Übersicht

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in (m/w/d)

ID: 158062

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 03.07.2020
Einsatzort Bielefeld

Jobbeschreibung Ihre Aufgaben

- Wissenschaftliche Mitarbeit am Forschungsprojekt „Biotechnologische bzw. chemoenzymatische Synthese von Naturstoffen und deren Derivate mit Fokus auf Duftstoffe und Arzneistoffe“ (75 %): Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung neuer biotechnologischer Synthesewege zu Naturstoff-Produkten mit einem besonderen Schwerpunkt auf diastereo- und enantiomerenreinen Molekülen, wobei diese anschließend unter Einbezug chemischer Synthesen modifiziert werden sollen. Hierbei sollen maßgeschneiderte Ganzzellkatalysatoren unter Co-Expression mehrerer Enzyme zum Einsatz kommen. Entsprechend stellen die Etablierung eines Zugangs zu den hierfür benötigten rekombinanten Biokatalysatoren, die Durchführung von enzymatischen Screeningverfahrenmit solchen Enzymen und dabei auch deren Mutagenesemit Konzepten des „Protein Engineering“ sowie die anschließende biotechnologische Prozessentwicklung (einschließend biokatalytische Abbaureaktionen) Schwerpunkte dieses Forschungsprojekts dar. Auch die chemokatalytische Modifizierung der Naturstoff-Produkte wird angestrebt, wobei die dabei anvisierten Zielprodukte Relevanz für die Duftstoff- bzw. Arzneistoffindustrie besitzen. Beispiele für Enzymklassen, die in diesem Projekt zum Einsatz kommen sollen, sind Redox-Enzyme (insbesondere Oxidationen katalysierende Enzyme) als auch Cyclasen.
- Lehraufgaben bei der Betreuung von Praktika: Es besteht eine Lehrverpflichtung im Umfang von 2 LVS (25 %).

Die*der Stelleninhaber*in erhält die Möglichkeit, in dem Forschungsprojekt zu promovieren.
Qualifikationen Ihre Aufgaben

- Wissenschaftliche Mitarbeit am Forschungsprojekt „Biotechnologische bzw. chemoenzymatische Synthese von Naturstoffen und deren Derivate mit Fokus auf Duftstoffe und Arzneistoffe“ (75 %): Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung neuer biotechnologischer Synthesewege zu Naturstoff-Produkten mit einem besonderen Schwerpunkt auf diastereo- und enantiomerenreinen Molekülen, wobei diese anschließend unter Einbezug chemischer Synthesen modifiziert werden sollen. Hierbei sollen maßgeschneiderte Ganzzellkatalysatoren unter Co-Expression mehrerer Enzyme zum Einsatz kommen. Entsprechend stellen die Etablierung eines Zugangs zu den hierfür benötigten rekombinanten Biokatalysatoren, die Durchführung von enzymatischen Screeningverfahrenmit solchen Enzymen und dabei auch deren Mutagenesemit Konzepten des „Protein Engineering“ sowie die anschließende biotechnologische Prozessentwicklung (einschließend biokatalytische Abbaureaktionen) Schwerpunkte dieses Forschungsprojekts dar. Auch die chemokatalytische Modifizierung der Naturstoff-Produkte wird angestrebt, wobei die dabei anvisierten Zielprodukte Relevanz für die Duftstoff- bzw. Arzneistoffindustrie besitzen. Beispiele für Enzymklassen, die in diesem Projekt zum Einsatz kommen sollen, sind Redox-Enzyme (insbesondere Oxidationen katalysierende Enzyme) als auch Cyclasen.
- Lehraufgaben bei der Betreuung von Praktika: Es besteht eine Lehrverpflichtung im Umfang von 2 LVS (25 %).

Die*der Stelleninhaber*in erhält die Möglichkeit, in dem Forschungsprojekt zu promovieren.
Firma Universität Bielefeld
33615 Bielefeld
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Fortbildungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.